1.jpg10.jpg11.jpg12.jpg13.jpg14.jpg15.jpg16.jpg17.jpg18.jpg19.jpg2.jpg3.jpg4.jpg5.jpg6.jpg7.jpg8.jpg9.jpg
Samstag, 07 Oktober 2017 19:22

21. Lehrgang Technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen

Artikel bewerten
(8 Stimmen)

 

Aus dem gesamten Kreisgebiet reisten die 22 Teilnehmer an um sich an drei Freitagen und drei Samstagen in diesem sehr speziellen Aufgabenbereich weiterzubilden.

Neben der Vermittlung des theoretischen Wissens zu den Haupt-Lernthemen „Bewegen von Lasten, Einsatzstellenorganisation und Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst“,  war vor allem der praxisbezogene Teil sehr fordernd und kräftezehrend für die Teilnehmer.

An zahlreichen ausrangierten Fahrzeugen, zur Verfügung gestellt von einer Autoverwertung in Babenhausen, konnten alle Teilnehmer das erlernte Wissen in den Bereichen Sicherung, Glasmanagement sowie Spreizen und Schneiden eindrucksvoll in die Praxis umsetzen. Manch harte Nuss hatte sich das Ausbilderteam um Kreisbrandmeister Ralf Maurer für die Übungen ausgedacht um den Lehrgang für alle interessant und kurzweilig zu gestalten.

Einsatzstellen absichern, Fahrzeuge stabil unterbauen, Scheiben sichern und entfernen, Fahrzeugtüren öffnen, Zugangsräume für den Rettungsdienst schaffen, Fahrzeugdächer abschneiden und entfernen und vor allem die patientenschonende Rettung in enger Zusammenarbeit mit den Rettungsdienstkollegen wurden umfassend trainiert.

So verging die Ausbildungszeit sehr schnell und am 07.10.2017 stand die Abnahme des Lehrgangs auf der Tagesordnung.

Am Vormittag wurde zuerst das theoretische Wissen in einem Test überprüft. Nach einer Stärkung am Frühstücksbuffet folgte dann die praktische Abnahme. Abermals war der Einsatz zahlreicher Rettungsgeräte erforderlich um die gestellten Aufgaben zu bewältigen.

 

Nach dem gemeinsamen Mittagessen folgte dann eine kleine Überraschung. Zur Übergabe der Teilnehmerurkunden kam der neue Kreisbrandinspektor Heiko Schecker eigens nach Babenhausen um „seinen“ ersten Lehrgang im Kreis abzunehmen und allen Teilnehmern zum bestandenen Lehrgang gratulieren. Er bedankte sich bei den Teilnehmern und dem Ausbilderteam für die zur Verfügung gestellte persönliche Freizeit, bei der Feuerwehr Babenhausen und dem Küchenteam für die optimale Unterstützung, beim Team Rettungsdienst des ASB und bei der Autoverwertung Höreth für die zahlreichen Übungsobjekte und die Nutzung des dortigen Geländes.

 

  • Werner Flechsenhar

 

 

 

Joomla templates by a4joomla