1.jpg10.jpg11.jpg12.jpg13.jpg14.jpg15.jpg16.jpg17.jpg18.jpg19.jpg2.jpg3.jpg4.jpg5.jpg6.jpg7.jpg8.jpg9.jpg
Sonntag, 20 August 2017 19:30

Ereignisreiches Wochenende bei der Feuerwehr Babenhausen

Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Am Freitag, 18.08. waren wir Teilnehmer einer großen Nacht-Übung in Zusammenarbeit mit THW und MHD.

Die Themenschwerpunkte waren dabei Retten  -  Löschen  -  Suchen  -  Beleuchten.

Die Übung wurde in einem eher ungewöhnlichen Rahmen und an einem ungewöhnlichen Ort durchgeführt. Das Gelände der ehemaligen Kaserne bietet die sehr günstige Gelegenheit auf weitläufigem Gelände, ohne größere Rücksicht auf die Infrastruktur, zu üben und die Bevölkerung dabei nur minimal zu stören.

Auch das Zusammenwirken von unterschiedlichen Einheiten des THW, des Malteser-Hilfsdienstes und der Feuerwehren ist in dieser Zusammenstellung eher selten.

Ein besonderer Dank geht dabei an Bürgermeister Joachim Knoke, der uns den Zugang zum Übungs-Areal unbürokratisch ermöglicht hat. 

Am Samstag herrschte dann Hochbetrieb im Stützpunkt. Die Jugendfeuerwehr des Bezirks 1 führte ein Kochseminar durch und zeitgleich stand das erste Wochenende des Truppführer-Lehrgangs auf dem Programm. Die Jugend kochte übrigens im Freien für sich selbst, für die Lehrgangs-Teilnehmer trat das Küchenteam der Feuerwehr in bewährter Art und Weise in Aktion.

Da wir  aber flexibel sind und immer noch ein bisschen was geht, war für 15 Uhr eine weitere Übung angesetzt. Unsere jährliche Geräte-Überprüfung stand auf dem Programm. Bevor wir aber mit der Übung starten konnten war Improvisationstalent gefragt.

Gegen 14:45 Uhr wurden wir wegen auslaufender Betriebsstoffe auf der Fahrbahn gerufen. 
Im Bereich Waldstraße, Seligenstädter Straße und auf der L3065 Richtung Mainhausen musste eine größere Ölspur beseitigt werden. Im Verlauf dieses Einsatzes nahm das Geschehen eine sehr große Dimension an, denn die Ölspur erstreckte sich von Messel über Eppertshausen und Babenhausen bis nach Klein-Welzheim. Mehrere Feuerwehren aus zwei Landkreisen und Hessen Mobil waren an der Beseitigung der Verunreinigung beteiligt.

Alle für diesen Einsatz nicht erforderlichen Einsatzkräfte nahmen den Übungsbetrieb an der Konfurter Mühle auf. Dort wurden alle Geräte, Pumpen und Armaturen der beteiligten Fahrzeuge in Betrieb genommen und auf ihre Funktion überprüft.

Der Samstag-Abend stand dann im Zeichen des gemütlichen Beisammenseins im Stützpunkt. Bei leckeren Braten und Salaten konnten wir das Wochenende in Ruhe ausklingen lassen.                                                                                                               

■ W. Flechsenhar, FF Babenhausen

 

 

 

Joomla templates by a4joomla