1.jpg10.jpg11.jpg12.jpg13.jpg14.jpg15.jpg16.jpg17.jpg18.jpg19.jpg2.jpg3.jpg4.jpg5.jpg6.jpg7.jpg8.jpg9.jpg
Freitag, 30 September 2016 11:13

Sirenenprobebetrieb am 5. Oktober 2016

Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Am Mittwoch, den 5. Oktober 2016 führt der Landkreis Darmstadt-Dieburg zwischen 10:00 Uhr und 10:45 Uhr den jährlichen Sirenenprobebetrieb in den Städten und Gemeinden statt, deren Sirenenanlagen so umgerüstet wurden, dass die Zentrale Leitstelle Dieburg über Funk das Sirenensignal "Heulton zur Warnung der Bevölkerung" auslösen kann.

Dieser Heulton (auf- und abschwellend) bedeutet im Ernstfall, dass die Bevölkerung gewarnt wird und sofort das Radio einschalten soll. Für das Kreisgebiet sind die Sender des Hessischen Rundfunks, Radio FFH sowie das Rundfunk-Nachtprogramm der ARD maßgebend. Über diese Sender werden aktuelle Informationen über drohende Gefahren und notwendige Verhaltensmaßnahmen übermittelt. Ferner stehen Lautsprecherwagen der Feuerwehr und der Polizei zur Verfügung.

Wie verschiedene Unfälle in den letzten Jahren, beispielsweise die Freisetzung von Giftstoffen nach einem Eisenbahnunglück in Magdeburg, sowie Störfälle bei verschiedenen Firmen gezeigt haben, ist die Warnung der Bevölkerung durch Sirenen ein äußerst effektives Alarmierungssystem, da nur so der größte Teil der betroffenen Mitmenschen erreichbar ist.

Zeitgleich wird ein Probealarm des mobilen Warnsystems KATWARN durch die Zentrale Leitstelle ausgelöst.

 

Joomla templates by a4joomla