1.jpg10.jpg11.jpg12.jpg13.jpg14.jpg15.jpg16.jpg17.jpg18.jpg19.jpg2.jpg3.jpg4.jpg5.jpg6.jpg7.jpg8.jpg9.jpg
Freitag, 27 Oktober 2017 08:42

Schwerer Verkehrsunfall auf L 3106 am 26.10.2017 im Waldgebiet zwischen Ober-Ramstadt/Rohrbach und Groß-Bieberau/Rodau

Artikel bewerten
(5 Stimmen)

Schwerer Verkehrsunfall auf L 3106 am 26.10.2017 im Waldgebiet zwischen Ober-Ramstadt/Rohrbach und Groß-Bieberau/Rodau

Zwei schwer verletzte PKW_Fahrer forderte ein schwerer Verkehrsunfall  auf der L 3106 zwischen Rohrbach und Rodau am Donnerstagnachmittag ( 26.10.2017) gegen 15:00 Uhr.

Zwei PKW prallten auf der Landstraße frontal zusammen, eine Fahrzeugführerin saß mit schwersten Verletzung in ihrem Fahrzeug, ein weiterer PKW-Fahrer lag, ebenfalls mit schwer Verletzt neben seinem Fahrzeug. Zur leichteren Rettung der verunfallten PKW-Fahrer und Versorgung durch den Rettungsdienst wurden durch die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Ober-Ramstadt mittels Hydraulischem Rettungsgerät die Fahrertüren beider Fahrzeuge entfernt.

Weiterhin wurde der Rettungsdienst bei der Versorgung der verletzten und Einweisung der Rettungshubschrauber unterstützt.

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei und einen Sachverständigen wurde die Fahrbahn noch gereinigt.

Zum Transport der Verletzten wurden zwei Rettungshubschrauber eingesetzt, welche die Patienten in Kliniken nach Mannheim und Mainz flogen.

Die Straße war während der Rettungsmaßnahmen und zur Unfallaufnahme voll gesperrt.

Im Einsatz waren:

Freiwillige Feuerwehren der Stadt Ober-Ramstadt

2 Rettungswagen aus dem Regelrettungsdienst

2 Notärzte

1 Organisatorischer Leiter Rettungsdienst, 1 Leitender Notarzt

1 Streife der Polizeistation Ober-Ramstadt

 

 

Joomla templates by a4joomla