1.jpg10.jpg11.jpg12.jpg13.jpg14.jpg15.jpg16.jpg17.jpg18.jpg19.jpg2.jpg3.jpg4.jpg5.jpg6.jpg7.jpg8.jpg9.jpg
Samstag, 07 Oktober 2017 12:34

Großübung in Bickenbach

Artikel bewerten
(12 Stimmen)

 

Zu einer Großübung wurde die Freiwillige Feuerwehr Bickenbach am Samstagvormittag in das Agaplesion Haus Bickenbach, Wohn- und Pflegeeinrichtung, Auf der Alten Bahn 8, alarmiert.

Bereits nach wenigen Minuten waren die ersten Einsatzkräfte vor Ort und leiteten unverzüglich erste Lösch- und Rettungsmaßnahmen ein. Aufgrund der angenommen Lage wurde unmittelbar eine Erhöhung der Alarmstufe vorgenommen, und weitere Einsatzkräfte alarmiert. Durch den gezielten Einsatz von mehreren Trupps mit Atemschutzgeräten, 2 C-Rohren und 3 Überdrucklüftern konnte der Schaden im Lagerraum des Untergeschosses beschränkt werden. Lediglich im Treppenhaus wurde eine Verrauchung festgestellt. Weiterhin wurde angenommen, dass 2 Personen vermisst sind. Die Personensuche wurde durch Einsatzkräfte im und um das Gebäude vorgenommen. Nach Auffinden der Personen wurden diese dem Rettungsdienst zur weiteren Versorgung übergeben.
Die gesamte Einsatzleitung lag in Händen von René Coradill (stv. Gemeindebrandinspektor).
Auch Bürgermeister Günter Martini und der Vorsitzende der Gemeindevertretung Markus Hennemann machten sich vor Ort ein Bild der Großübung.


Eingesetzt waren (etwa 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst)
Feuerwehr Bickenbach
Feuerwehr Alsbach-Hähnlein
Feuerwehr Seeheim-Jugenheim
DRK Alsbach-Hähnlein
ELW 2
OLRD
Führungsunterstützungsgruppe
Brandschutzaufsichtsdienst

  • Bilder und Texte: Pressegruppe DA-DI

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla