1.jpg10.jpg11.jpg12.jpg13.jpg14.jpg15.jpg16.jpg17.jpg18.jpg19.jpg2.jpg3.jpg4.jpg5.jpg6.jpg7.jpg8.jpg9.jpg
Sonntag, 09 Juli 2017 13:16

Absturz eines Kleinflugzeugs bei Erzhausen

Artikel bewerten
(14 Stimmen)

Am 09.07.2017 kam es im Waldgebiet von Erzhausen in Richtung A 5 zu einem Flugunfall. Ein Leichtflugzeug der Marke Cessna stürzte aus bisher ungeklärten Gründen nach dem Start in Egelsbach ab.

Um 10.03 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Erzhausen durch die zentrale Leitstelle Dieburg mit dem Stichwort F Flug 1 Y alarmiert. Kurz nach der Lokalisierung des Kleinfliegers und der Einweisung von Ersthelfern traf die FF Erzhausen an der Einsatzstelle ein. Das Fluggerät wurde auf dem Rücken liegend unter einem umgestürzten Baum vorgefunden. Als Erstmaßnahme wurde durch die Feuerwehr die Pilotin aus der Maschine gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Die 59 Jahre alte Verletzte wurde anschließend mit dem Rettungshubschrauber in eine Frankfurter Klink gebracht.

Von der Feuerwehr wurde an der verunglückten Maschine gleichzeitig der Brandschutz sichergestellt. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) hat die Ermittlungen zur Schadensursache aufgenommen.

Unter der Leitung des Gemeindebrandinspektors Dirk Heinrich waren 25 Einsatzkräfte der FF Erzhausen  mit 5 Fahrzeugen im Einsatz. Außerdem im Einsatz die FF Pfungstadt und die FF Egelsbach. Vor Ort war außerdem der Rettungsdienst mit Rettungswagen, NEF und Rettungshubschrauber, sowie der Organisatorische Leiter Rettungsdienst. Die Polizei war mit 4 Beamten vor Ort.

Die Versorgung der Einsatzkräfte wurde durch das DRK, Ortsverein Erzhausen sicher gestellt.

17.15 Uhr, Ergänzung zum Bericht:

Aktuell wird das Fluggerät durch die Feuerwehren aus Erzhausen, Egelsbach und Weiterstadt für den Transport zum Flugplatz Egelsbach vorbereitet. Dazu wurden inzwischen die Treibstofftanks entleert und die Tragflächen demontiert. Das Fluggerät wird mit einer Mulde der Feuerwehr transportiert.

 

Pressegruppe Darmstadt - Dieburg

 

Joomla templates by a4joomla